Im Menü Datei | Seite einrichten legen Sie z.B. die Ränder Ihres Dokuments fest, wählen den Druckerschacht aus, oder legen das Layout der Kopf-/Fußzeilen fest...

Register Seitenränder

 

In den Felder für oben, unten, links und rechts legen Sie den Bereich fest, der nicht bedruckt werden soll.

Bundsteg und Bundstegposition gilt für den Buchdruck. Die Zahl, die Sie bei Bundsteg eingeben ist der Bereich, der für die Klebung des Buches benötigt wird. Geben Sie hier nichts ein, wird der Klebebereich vom linken Seitenrand abgezogen, so daß die von Ihnen hier eingegebene Zahl nicht mehr dem tatsächlichen Rand entspricht. Wollen Sie zum Beispiel links einen Rand von 2 cm haben, der Buchdrucker benötigt aber für die Klebung 1 cm, würde als tatsächlicher Rand nur 1 cm übrig bleiben...

In der Rubrik Orientierung legen Sie fest, ob das Dokument im Hoch- oder Querformat sein soll. 

In der Rubrik Mehrere Seiten können Sie festlegen, wie Word Ihre Dokumente druckt bzw. anlegt.

Zum Beispiel wird bei der Einstellung Gegenüberliegende Seiten und Buch die Ränder für linke und rechte Seite gespiegelt.

 

 

In der Rubrik Übernehmen für können Sie festlegen, ob die gemachten Einstellungen für das gesamte Dokument gelten, oder erst ab Cursorposition (wichtig für gemischte Dokumente, was die Orientierung angeht).

 

 

Register Format

 

In der Rubrik Papierformat legen Sie das Format fest. Entweder wählen Sie eins aus dem Kombinationsfeld aus, oder aber Sie wählen Benutzerdefiniert und geben dann das genaue Maß in die entsprechenden Textfelder ein. Achtung: Von manchen (HP-)Druckern wird das benutzerdefinierte Format nicht unterstützt. Dann müssen Sie entweder eins der Standard-Formate auswählen und die Ränder entsprechenden dem tatsächlichen Format wählen, oder Sie fügen dem Druckertreiber ein neues Format hinzu...

In der Rubrik Zufuhr können Sie bestimmen, aus welchem Schacht das Papier genommen werden soll. Aber auch das ist sehr fehleranfällig, weshalb es in vielen Fällen sinnvoller sein kann, den Drucker in der Systemsteuerung mehrmals anzulegen, und im Druckertreiber selbst den Schacht zu bestimmen... Das funktioniert dann aber nur für das gesamte Dokument...

 

Register Layout

 

In der Rubrik Abschnitt legen Sie fest, wie Word standardmäßig mit neu eingefügten Abschnitten umgehen soll. 

Bei Kopf-/Fußzeilen legen Sie fest, ob Sie die Erste Seite anders oder Gerade/ungerade anders haben wollen. Außerdem bestimmen Sie bei Abstand vom Seitenrand die Position der Kopf-/Fußzeilen auf der Seite... Diese Zahl sollte immer innerhalb des auf dem Register Seitenränder festgelegten Wertes sein. Wollen Sie die Kopfzeile zum Beispiel bei 2,5 cm stehen haben, muß der obere Rand größer als 2,5 cm sein.

Bei der Fußzeile müssen Sie beachten, daß diese innerhalb des druckbaren Bereiches Ihres Druckers ist. Laserdrucker können meist bis 0,5 cm an den unteren Rand drucken, bei Tintenstrahlern können das schon einmal 1,2 bis 1,7 cm sein. Außer bei den neuen Druckern, die auch randlos drucken können. Aber auch diese benötigen mindestens 0,5 cm für den unteren Rand, die sie nicht bedrucken können...

Bei Seite | Vertikale Ausrichtung legen Sie fest, wo der Druck auf der Seite beginnt. Sie haben hier die Möglichkeit oben, zentriert, Blocksatz und unten auszuwählen. 

Wählen Sie oben aus, beginnt Word bei der Eingabe des Textes unterhalb des für oben festgelegten Randes. Bei zentriert wird in der Blattmitte angefangen, bei Blocksatz wird der Text vertikal verteilt, und bei unten beginnt Word oberhalb des unteren Randes.

Auch hier, in der Rubrik Übernehmen für, können Sie wieder festlegen, ob diese Einstellungen für das gesamte Dokument gelten, oder nur ab Cursorposition, oder, falls Text markiert ist, für die Markierung.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Zeilennummern... erhalten Sie ein weiteres Dialogfeld, in dem Sie zuerst das Häckchen bei Zeilennummern hinzufügen setzen müssen, um weitere Einstellungen vornehmen zu können.

 

Beim Klick auf Ränder... zeigt Word Ihnen das gleiche Dialogfenster, welches Sie auch über das Menü Format | Rahmen und Schattierung... erhalten. Allerdings öffnet Word gleich das Register Seitenränder. Diese Option ist allerdings sehr mit Vorsicht zu genießen, da die Standardeinstellungen natürlich nicht die jeweiligen Druckereinstellungen beinhalten. Hier müssen Sie notfalls ein wenig mit den Werten spielen, um zu einem ordentlichen Ergebnis zu gelangen.

 

 

 


In allen Registern finden Sie die Schaltfläche Standard. Klicken Sie darauf, um die gemachten Einstellungen für alle zukünftigen Dokumente zu erhalten, die anhand der Dokumentvorlage Normal.dot erstellt werden...

Sie werden nach Klick auf diese Schaltfläche gefragt, ob Sie das wirklich wollen, was Sie mit Klick auf Ja bestätigen können:

 



Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Diese Seite zu ecure.del.icio.us hinzufügen
Diese Seite zu webnews hinzufügen
Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen
Diese Seite zu linkarena hinzufügen
Diese Seite zu Yahoo hinzufügen




Wo steht das Thema in Word 2007


Querverweise

Fusszeile wird nicht komplett gedruckt Fusszeile wird nicht komplett gedruckt
Verschiedene Druckerschächte Verschiedene Druckerschächte






Für weitere Infos bitte auf die CD klicken

 .::. nach oben .::.
 
 
©2006 - 2019 www.Wordwelt.de - alle Rechte vorbehalten
 
Kontakt | Impressum
Datei Bearbeiten Ansicht Einfügen Format Extra Tabelle Fenster ?

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen